Symbolbild: Versammlung von Jugendlichen © Shutterstock, bearbeitet by iQ.

Niedersachsen

Landesjugendring sorgt mit antimuslimischer Debatte für Eklat

Nach Diffamierungsversuchen wird der Mitgliedsantrag des DITIB-Landesjugendverbands beim Landesjugendring abgelehnt. Die Young Schura zieht ihren Antrag aus Protest auch zurück.

Rassismus

Rassistische Anschläge in Deutschland – eine Chronologie

Hanau war kein Einzelfall. Seit 1990 werden rassistische Gewalttaten in Deutschland erfasst. Mehr als 200 Menschen sind seitdem durch rechtsextremistischen Terror getötet worden. M...

Ein Jahr nach Hanau

Çetin Gültekin: „Ich hatte keine Zeit, um meinem Bruder zu trauern”

Gökhan Gültekin wurde am 19. Februar 2020 in Hanau ermordet. Im IslamiQ-Interview spricht sein Bruder Çetin Gültekin über die Anschlagsn...

Ein Jahr nach Hanau

Piter Bilal: „Es gibt nicht mehr Vieles, was mir Angst machen kann“

Piter Bilal überlebte den rassistischen Angriff in Hanau. Im IslamiQ-Interview spricht er über den Verlust seiner Freunde und seinen Kampf ...

Symbolbild: Burkaverbot, Verhüllungsverbot© Juanedc @ flickr.com (CC 2.0), bearbeitet by iQ.

Nach dem knappen Ja für ein Verhüllungsverbot in der Schweiz fallen auch die Reaktionen im Land sehr unterschiedlich aus. Viele kritisieren das neue Gesetz und wollen rechtliche Schritte einleiten.

08
03
2021
0
Xinjiang Uiguren China

„Genozid“ – davon spricht US-Außenminister Antony Blinken, wenn er über die Lage der Uiguren in China berichtet. Die chinesische Regierung wehrt sich gegen die Äußerungen.

08
03
2021
0
Islam Symbolbild, Muslime

In der öffentlichen Debatte gilt der Islam oft als „Integrationshindernis“. Dem widerspricht Religionswissenschaftler Manfred Pirner. Sein Studienergebnis beweist das Gegenteil.

08
03
2021
Imame, Imamausbildung

Die schwarz-gelbe Regierung in Nordrhein-Westfalen plant eine eigene Imamausbildung. Islamische Religionsgemeinschaften kritisieren das Vorhaben.

07
03
2021
0
Verhüllungsverbot

Ein rechtskonservativer Verein hat ein Verbot von Niqab und Burka durchgesetzt. Gegner sehen beim Verhüllungsverbot nur Stimmungsmache gegen Muslime.

07
03
2021
RKI Lothar Wieler

In einem Artikel der „Bild“ beklagt RKI-Chef Lothar Wieler, dass 90 Prozent der Covid-Intensivpatienten einen Migrationshintergrund haben. Für das RKI wurden diese Aussagen aus dem Kontext gerissen.

06
03
2021
Öffentlichkeit Roksana Temiz

In Deutschland leben mehr als fünf Millionen Muslime. Wie viele kennen Sie? Wir stellen querbeet Menschen vor, die eine Gemeinsamkeit teilen: Sie sind Teil der Umma. Heute Roksana Temiz.

06
03
2021
0
Islamfeindlichkeit Ahmed Shaheed

Seit den Terroranschlägen 2001 hat das Misstrauen gegen Muslime stark zugenommen. UN-Berichterstatter Ahmed Shaheed sprach vor dem UN-Menschenrechtsrat von epidemischen Ausmaßen.

06
03
2021
Anwältin Seda Başay-Yıldız

Seit mehr als zwei Jahren erhält die Anwältin Seda Başay-Yıldız rechtsextreme Drohschreiben. Private Daten wurden von einem Polizeirechner abgerufen. Empfohlene Sicherheitsmaßnahmen muss sie jedoch selbst zahlen.

05
03
2021

Debatte

Filip Goman

Ein Jahr Nach Hanau

Filip Goman: „Es tut weh, sein eigenes Kind zu Grabe zu tragen“

Vor dem Anschlag zog Filip Goman nach Hanau, zu seiner Tochter Mercedes Kierpacz. Zwei Monate später wird sie ermordet. Ein Gespräch über den Verlust.

Armin Kurtović

Ein Jahr nach Hanau

Armin Kurtović: Ich werde den Anblick meines Sohnes nie vergessen

Moscheen

ÖKO-ISLAM

Grüne Moscheen – Ökologische Ansätze für mehr Nachhaltigkeit

Niqab

Debatte

Migrationshintergrund? Das denken Muslime über eine Neudefinition

Mehr ➞

Gesellschaft

Moschee DITIB Zentralmoschee

Göttingen

DITIB will Antisemitismus-Vorwürfe aufarbeiten

Ein ehemaliger Vorsitzender der DITIB Göttingen wird des Antisemitismus bezichtigt. Der DITIB-Bundesverband will den Vorfall aufarbeiten, kritisiert aber auch den Umgang mit dem Fall.

Freitagspredigt

FREITAGSPREDIGTEN, 05.03.2021

Nachtreise und Himmelfahrt

Brüder-Grimm-Denkmal in Hanau

Hanau

Angehörige wollen Bilder von Denkmal entfernen

Mein Kopf. Mein Tuch

Doku

„Mein Kopf. Mein Tuch“ – Neuer Film im WDR

Mehr ➞

Panorama

Österreich

Trotz Corona und Lockdown: Rassismus gegen Muslime gestiegen

Die Menschenrechtsorganisation SOS Mitmensch hat im Jahr 2020 mehr als 90 Vorfälle von antimuslimischem Rassismus in der österreichischen Spitzenpolitik gezählt.

Schweizer Parlament, Schweiz © Shutterstock, bearbeitet by iQ.

Burkaverbot

Die Schweizer stimmen über Verhüllungsverbot ab

Feuerbestattung bei Muslimen in Sri Lanka ©shutterstock, bearbeitet by iQ

Sri Lanka

Regierung hebt Einäscherungspflicht für Covid-Opfer auf

Uiguren

Human Rights Watch

Uiguren: Menschenrechtler kritisieren willkürliche Verhaftung

Mehr ➞

Recht

Kein Kopftuch im Fitnessstudio

Hamburg

Urteil: Fitnessstudio muss Muslimin 1.000 Euro zahlen

Ein Fitnessstudio in Hamburg verbietet einer Muslimin mit einem Kopftuch zu trainieren. Daraufhin klagte sie. Nun erhält sie Schadensersatz.

Justiz und Kopftuchverbot

Nordrhein-Westfalen

NRW-Landtag beschließt Kopftuchverbot für Justiz

Kopftuchverbot

EUROPÄISCHER GERICHTSHOF

Muslime kritisieren Gutachten zum Kopftuchverbot am Arbeitsplatz

Lehrerin, Kopftuchverbot, Kopftuch, Muslimin

Europäischer Gerichtshof

Gutachten: Kopftuchverbot am Arbeitsplatz zulässig

Mehr ➞

Feuilleton

Menschenrechtspreis für muslimische Minderheiten-Aktivistin Sayragul Sauytbay @facebook, bearbeitet by iQ

Nürnberger

Menschenrechtspreis für muslimische Minderheiten-Aktivistin

Sayragul Sauytbay, Menschenrechtsaktivistin der muslimischen Minderheit in China, wird mit dem Nürnberger Menschenrechtspreis ausgezeichnet.

NSU-Opfer Anwältin Seda-Başay-Yıldız

Auszeichnung

Anwältin Başay-Yıldız erhält Preis für Zivilcourage

Mein Kopf. Mein Tuch

Medien

3sat-Dokumentation über Rassismus im Alltag

Background Ismail Metin

Hinz und Kunst

„Mein Background ist der Nährboden meines künstlerischen Schaffens“

Mehr ➞

Politik

Symbolfoto: AfD, Verfassungsschutz © Shutterstock, bearbeitet by islamiQ

Bundesamt für Verfassungsschutz

Verfassungsschutz erklärt AfD zum rechtsextremistischen Verdachtsfall

Das Bundesamt für Verfassungsschutz hat die gesamte AfD als rechtsextremistischen Verdachtsfall eingestuft.

Urteil

Düsseldorf

Urteil: Niqab bleibt am Steuer verboten

Landtagswahlen, Vositzender der Thüringer AfD, Björn Höcke. © (flickr/metropolico.org/CC 2.0)

AfD

Staatsanwaltschaft will Höckes Immunität aufheben

Thilo Sarrazin

Thilo Sarrazin

SPD bestätigt Parteiausschluss von Sarrazin

Mehr ➞