Interreligiöser-Dialog

Rheinischer Präses Latzel will mit Muslimen kooperieren

Der neue Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR), Thorsten Latzel, möchte während seiner Amtszeit mit Muslimen im Dialog sein.

12
04
2021
0
Christen und Muslime Symbolbild: Christen und Muslime. © shutterstock, bearbeitet by IslamiQ
Symbolbild: Christen und Muslime. © shutterstock, bearbeitet by IslamiQ

Der neue Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR), Thorsten Latzel, möchte während seiner Amtszeit mit Muslimen im Dialog sein. „Wo immer Musliminnen und Muslime Diskriminierungen, rassistische Übergriffe oder Ähnliches erfahren, können Sie darauf vertrauen, dass wir solidarisch an Ihrer Seite stehen“, sagte er beim Besuch des Begegnungs- und Fortbildungszentrums muslimischer Frauen in Köln. Ein 2018 gefasster Beschluss der EKiR spreche sich ausdrücklich für die Kooperation mit Muslimen aus. Latzel besuchte den Verein einen Tag vor Beginn des islamischen Fastenmonats Ramadan.

Der 50-jährige Latzel leitet seit dem 20. März die EKiR. Sie ist mit mehr als 2,45 Millionen Mitgliedern die zweitgrößte Gliedkirche der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Ihr Gebiet – weitgehend die einstige preußische Rheinprovinz – umfasst Teile von Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen und des Saarlands. (KNA/iQ)