Beiträge zum Stichwort: Bundesregierung

Mit Lichtinstallationen ein Zeichen gegen Islamfeindlichkeit setzen. © CLAIM Berlin

Nach Angaben der Bundesregierung wurden 2018 mehr als 800 islamfeindliche Übergriffe gemeldet. Muslime fordern nun einen Bundesbeauftragten gegen Islam- und Muslimfeindlichkeit.

02
04
2019

In einer Antwort auf eine kleine Anfrage äußert die Bundesregierung der DITIB zwar kritisch gegenüberzustehen, den Dialog mit der Religionsgemeinschaft aber weiter pflegen zu wollen.

13
03
2019

Die katholische Bischofskonferenz spricht sich gegen das Vorhaben der Bundesregierung, die Sprachhürden für Imame und ausländische Geistliche zu erhöhen, aus.

05
03
2019
Symbolbild: Junge Imame in Deutschland

Der Bedarf an ausländischen religiösen Betreuern wird nach Ansicht der Bundesregierung größer. Die Regierung fordert für eine Einreisegenehmigung künftig den Vorweis von Deutschkenntnissen.

04
03
2019
0
DITIB

Die islamische Religionsgemeinschaft Ditib wird vom Bund nicht mehr gefördert. Ditib steht in der Kritik eine zu große Nähe zum türkischen Staat zu pflegen. Dies teilte die Bundesregierung mit.

31
08
2018
Deutsche Islamkonferenz - DIK © Facebook

Die Aus- und Weiterbildung von Imamen soll nach Angaben der Bundesregierung Thema der nächsten Deutschen Islamkonferenz werden.

06
08
2018

Nach Angaben der Bundesregierung handelt es sich bei den Tätern der Anschlagsserie auf türkische Moscheen und Einrichtungen mehrheitlich um kurdische Extremisten.

22
06
2018

Markus Grübel, Beauftragter der Bundesregierung, wirft der AfD vor, mit ihrer islamfeindlichen Agenda mitverantwortlich zu sein für die zunehmenden Übergriffe auf Muslime.

21
05
2018
Rohingya

Deutschlands Botschafterin in Myanmar äußerte sich besorgt über die Situation der muslimischen Minderheit Rohingya. Myanmar müsse die Verantwortung für die Rohingya übernehmen.

27
01
2018
DITIB

Die Bundesregierung fördert die Religionsgemeinschaft Ditib auch im kommenden Jahr weiter. Die Mittel wurden allerdings stark gekürzt. Religionsgemeinschaften kritisieren das.

05
10
2017