Flüchtlinge in Deutschland

„Deutschland wird durch Flüchtlinge stärker“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime (ZMD) Aiman Mazyek ist der Meinung, dass die hohe Anzahl der Flüchtlingen das Land wirtschaftlich und sozial stärken wird.

26
10
2015
0
deutschland_fahne
Deutschland Flagge © by Martin Abegglen auf Flickr (CC BY-SA 2.0), bearbeitet islamiQ

Die Aufnahme von Flüchtlingen wird Deutschland nach den Worten des Vorsitzenden des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, große Anerkennung bringen. „Deutschland wird durch die Flüchtlinge am Ende nicht nur ökonomisch stark profitieren, die anderen europäischen Staaten werden noch staunen und dann wieder fragen: Wie hat das Deutschland nur gemacht?“, sagte Mazyek der Zeitschrift „Politik & Kultur“ des Deutschen Kulturrats.

„Ein Mehr an Vielfalt ist natürlich auch anstrengend, aber am Ende macht es einen auch stärker.“ Menschen, die nach Deutschland kommen, sollten möglichst früh die Chance erhalten, „ihre Talente in die Gesellschaft mit einzubringen, gerade auch in die Arbeitswelt“, sagte Mazyek. Allgemein leisteten die meisten muslimischen Gemeinden Unterstützung für Flüchtlinge hierzulande. Die islamischen Religionsgemeinschaften bieten zum Beispiel Übersetzer, Schlafplätze, Essen und Informationsveranstaltungen an. Die Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion (DITIB) und die Islamische Gemeinschaft Milli Görüs (IGMG) stellten neben der ZMD ebenfalls mehrere Projekte auf die Beine. Die Moscheegemeinden der IGMG möchten beispielsweise über 4.000 Flüchtlinge in ihren eigenen vier Wänden aufnehmen.

Zahlreiche Ehrenamtliche arbeiteten bis an den Rand der Erschöpfung. Es gebe allerdings einen „Vorbehalt gegenüber den muslimischen Einrichtungen“, beklagte Mazyek. „Einerseits ist allen klar, dass wir da eine Schlüsselfunktion ausüben, andererseits wird diese aber bisher nicht entsprechend gewürdigt.“ (KNA, iQ)