Beiträge zum Stichwort: Oğuz Üçüncü

In Hagen kamen am Sonntag Delegierte der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG) zur siebten Jahreshauptversammlung der Religionsgemeinschaft zusammen. Vorgestellt wurden Tätigkeits- und Finanzberichte. Außerdem wurde ein neuer Generalsekretär gewählt.

06
05
2014
0

Der Generalsekretär der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş, Oğuz Üçüncü, hat seinen Rücktritt erklärt. Üçüncü sagte, er wolle seine Gemeinschaft hinsichtlich eines anstehenden Steuerverfahrens entlasten. Während seiner 12 Jahre langen Amtszeit prägte er die IGMG.

26
02
2014
0

In der Nähe einer IGMG-Moschee in Troisdorf wurden islamfeindliche Schmierereien angebracht. Die Schmierereien wurden wochenlang nicht entfernt. Mittlerweile ermittelt der Staatsschutz. Die Moschee war schon einmal Opfer eines Brandanschlags.

13
02
2014
0

Was können die Menschen von einer schwarz-roten Koalition erwarten? IGMG-Generalsekretär Oğuz Üçüncü wirft einen kritischen Blick auf den Koalitionsvertrag. Ernüchternd ist seine Prognose in Bezug auf Muslime und den Islam.

10
12
2013
0

Es war der erste Mordanschlag von Rechtsextremisten nach der Wiedervereinigung. Mölln sitzt tief im Gedächtnis der türkischstämmigen Bevölkerung – auch weil es nie eine echte Aufarbeitung gegeben hat.

23
11
2013
0

Die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Düsseldorf, dass eine Beamtin im Dienst ein Kopftuch tragen darf, wurde vom Aktionsbündnis muslimischer Frauen und von IGMG-Generalsekretär Oğuz Üçüncü begrüßt. An den bestehenden Kopftuchverbotsgesetzen wird scharfe Kritik geübt.

10
11
2013
0

Bundestagswahl 2013

Muslime vor der Wahl

Muslimische Religionsgemeinschaften und Migrantenorganisationen rufen zu aktiver Teilnahme an den bevorstehenden Bundestagswahlen am 22. September auf. Um potenzielle Wähler zu den Wahlurnen zu bewegen, gibt es Veranstaltungen, Wahlprüfsteine und Wahlaufrufe.

19
09
2013
0

Bremen will islamische Feiertage mit christlichen und jüdischen Feiertagen gleichstellen. Eine entsprechende Gesetzes-Novelle wurde vom Senat verabschiedet. Hintergrund ist der Staatsvertrag mit den islamischen Religionsgemeinschaften.

09
05
2013
0