Beiträge zum Stichwort: Hessen

Rechtsextremismus, Feindeslisten, Neonazi, Verfassungsschutz

Dem hessischen Innenministerium zufolge befinden sich 1100 Menschen und Institutionen mit Namen und Adresse auf sogenannten „Feindeslisten“ von rechtsextremen Gruppen.

08
08
2019
0
Symbolbild: Schule, Islamunterricht © shutterstock, bearbeitet by iQ

In Hessen ist es weiter offen, ob beim Islamunterricht die Zusammenarbeit mit der DITIB fortgesetzt wird. Eine Alternative gibt es bereits.

07
08
2019
Verfassungsschutz Rechtsextremisten

Der Verfassungsschutz in Hessen schaut künftig verstärkter auf Menschen mit einer rechtsextremistischen Vergangenheit, bevor deren Daten gelöscht werden.

05
08
2019
0
Bierdeckel

Die Stadt Maintal hat Bierdeckel mit Fragen rund um den Islam an Kneipen und Restaurants verteilt. Der Ausländerbeirat ist verärgert.

17
05
2019
Hessisches Plädoyer gegen Hetze

Am Freitag wurde das Hessische Plädoyer für ein solidarisches Zusammenleben vorgestellt. Ziel sei es, ein deutlich vernehmbares Zeichen gegen Diskriminierung und Hetze zu setzen.

13
05
2019
Kai Klose-Minister für Soziales und Integration in Hessen (c)facebook, bearbeitet by iQ

Der hessische Sozial- und Integrationsminister Kai Klose möchte ein „Dialogforum Islam“ gründen. Dafür wurden bereits die ersten Bausteine gelegt.

07
04
2019
0
Islamunterricht

In Hessen können muslimische Schüler beim Schulantrag als Konfession lediglich zwischen „DITIB-Hessen“ und „Ahmadiyya“ wählen. Grund dafür sei die Kooperation beim islamischen Religionsunterricht exklusiv mit DITIB. Nun ist auch dieser gefährdet.

20
03
2019
Unterricht, Schule, Fasten in der Schule

Die Zukunft des islamischen Religionsunterrichts ist in Hessen seit nunmehr fast zwei Jahren ungewiss. Ein Experte mahnt eine baldige Lösung an – und sieht noch andere Defizite.

07
02
2019
Polizei Gewerkschaft Rassismus

Waffen, Munition, ein Zimmer mit Nazi-Devotionalien – wieder werden Vorwürfe gegen hessische Polizisten bekannt. Es geht um den Verdacht des unerlaubten Waffenbesitzes, NS-Symbole und Volksverhetzung.

18
01
2019

Der Ausdruck „Anti-Abschiebe-Industrie“ ist zum „Unwort des Jahres 2018“ gekürt worden. Aus Sicht der Jury ist er ein Beleg dafür, dass sich der politische Diskurs nach rechts verschiebt.

16
01
2019
0