Beiträge zum Stichwort: Bangladesch

Vertreibung der Rohingya aus Myanmar

„Wir haben geweint und geschrien“

Von

Am 25. August vor einem Jahr begann die gewaltsame Vertreibung der muslimischen Rohingya aus Rakhine. Menschenrechtsorganisationen werfen Myanmar vor, den „Völkermord“ an der Minderheit von langer Hand geplant zu haben.

15
08
2018
0
Rohingya-Flüchtlinge auf einem Boot. © amnesty.org

Der gewaltsame Konflikt um die unterdrückte muslimische Minderheit in Myanmars Teilstaat Rakhine nimmt kein Ende. Mehr als 11.000 weitere Rohingya seien in diesem Jahr vor Gewalt geflohen.

05
07
2018
COX'S BAZAR, BANGLADESH - APRIL 07: © ( Arif Hüdaverdi Yaman - Anadolu Agency )

Aung San Suu Kyi bekennt sich nach einem UN-Besuch zu einer Wiederaufnahme der Rohingya. Fraglich ist, ob Myanmar das ernst meint – zumal die Flüchtlinge für ihre Bürgerrechte einstehen. Manche von ihnen nehmen tägliche Schikanen in Kauf, um ihrer Heimat nah zu bleiben.

06
05
2018
We are Rohingya

Das Leid der Rohingya nimmt auch nach der Flucht kein Ende. Die Lage in den Flüchtlingslagern sei dramatisch. Die Caritas fordert mehr internationales Engagement zur Lösung der Krise.

15
02
2018
Rohingya-Flüchtlinge auf einem Boot. © amnesty.org

Rohingya-Flüchtlinge sollen zurück aus Bangladesch nach Myanmar ausgesiedelt werden. Die Weltbank fordert jetzt mehr Unterstützung für die Flüchtlinge.

21
01
2018
Rohingya-Flüchtlinge auf einem Boot. © amnesty.org

Außenminister Gabriel fordert eine sichere Rückkehr der muslimischen Rohingya von Bangladesch nach Myanmar. Die Lage in den Flüchtlingslagern sei dramatisch.

20
11
2017
Rohingya

Aus einer in Dhaka veröffentlichten Statistik geht nun hervor, dass um die 37.000 Waisenkinder in den Flüchtlingslagern der Rohingya leben. 12,5 Prozent der Waisen hätten derzeit keine Unterkunft.

11
11
2017
Rohingya-Flüchtlinge auf einem Boot. © amnesty.org

Amnesty International liegen Beweise für eine ethnische Säuberung an den Rohingya vor. Ein UN-Hochkommisar nennt die Situation in Myanmar „ein Paradebeispiel für ethnische Säuberung“.

15
09
2017

Neben der muslimischen Rohingya fliehen auch abertausende Bengalen auf Booten gen Südostasien. Bangladesch möchte nun seine Landsleute zurückholen. Viele Rohingya würden sich nun als Bengalen ausgeben.

22
05
2015

Bangladesch hat sich anscheinend mit Myanmar auf die Rückführung von geflüchteten Rohingya-Muslimen geeinigt. Die muslimische Minderheit wird von extremistischen Buddhisten verfolgt und von der Regierung in Myanmar nicht ausreichend geschützt.

01
09
2014