Beiträge zum Stichwort: Umerziehungslager

BASF prüft Gewalt gegen Uiguren (c)facebook, bearbeitet by iQ

Seitdem die Existenz von Umerziehungslagern für Uiguren bekannt wurde, müssen sich auch deutsche Konzerne nach ihren Geschäften in Westchina fragen lassen. BASF will eigene Prozesse untersuchen – und bei einem VW-Partner taucht ein heikler Fall wieder auf.

10
12
2019
0
Ömer Bekali (c)privat, bearbeitet by iQ

Der Uigure Ömer Bekali wurde acht Monate lang in einem „Ausbildungszentrum“ im chinesischen Xinjiang festgehalten und gefoltert. Eine Reportage.

27
11
2019
Uiguren in China: Dolkun Isa (c)facebook, bearbeitet by iQ

Der Uiguren-Vertreter Dolkun Isa, hat internationale Sanktionen gegen China gefordert. Er ruft zudem die internationale Gemeinschaft zum Handeln auf.

20
11
2019
0
Gewalt gegen Uiguren in China (c)facebook, bearbeitet by islamiQ

Deutschland und 22 weitere Länder haben China die Unterdrückung der Minderheit der Uiguren vorgeworfen. Die Regierung in Peking reagierte empört.

30
10
2019
0
Symbolbild: Uiguren, Umerziehungslager

China hat die Kritik Deutschlands und 21 weiterer Länder an der Verfolgung von Uiguren als Einmischung in innere Angelegenheiten zurückgewiesen.

13
07
2019
Symbolbild: Uiguren, Umerziehungslager

Im Westen Chinas werden rund eine Million Muslime in Lagern festgehalten – meist Uiguren. Die Regierung spricht von Zentren zur Ausbildung. Ehemalige Insassen berichten von Folter. Eine Spurensuche.

28
03
2019
Uiguren © shutterstock bearbeitet by IslamiQ.

Die chinesische Regierung hat die Umerziehungslager für Muslime verteidigt. Zuvor haben Menschenrechtler eine sofortige Schließung dieser Lager gefordert.

23
03
2019
Uiguren, China, Umerziehungslager

Derzeit befinden sich rund eine Million uigurische Muslime in politischen Umerziehungslagern. Menschenrechtler fordern die endgültige Schließung.

11
03
2019
0
Symbolbild: Uighuren © shutterstock, bearbeitet by iQ.

Die chinesische Regierung wird wegen ihren Umerziehungslagern für Muslime scharf kritisiert. Verheimlichen konnten die Behörden die Haftzentren nicht mehr. Diese seien in Wirklichkeit zur „kostenlosen Berufsbildung“ eingerichtet worden.

18
10
2018