FREITAGSPREDIGTEN, 01.07.2016

Kadr-Nacht: Die Nacht der Bestimmung

Die Hutba (Freitagspredigt) wird beim wöchentlichen Freitagsgebet der Muslime gehalten und behandelt sowohl religiöse, als auch gesellschaftliche Themen. Jede Woche liefert IslamiQ einen Überblick.

01
07
2016
0
Gebetsketten
Muslimische Gebetsketten in einer Moschee © by Beggs auf flickr.com (CC BY 2.0), bearbeitet IslamiQ

Die Tugenden der Kadr-Nacht

In der Freitagspredigt der Islamischen Gemeinschaft Millî Görüş (IGMG) geht es um die heutige Kadr-Nacht. Sie sei segensreicher als tausend Monate, da in dieser Nacht die Herabsendung des Korans durch den Erzengel begonnen haben soll. Es gebe jedoch mehrere Überlieferungen dazu, welche Ramadan-Nacht die Kadr-Nacht ist. Trotz dessen sei es die Aufgabe jeden Muslims, sich auf die Kadr-Nacht vorzubereiten und sie gewissenhaft zu verbringen. Denn nur dann könnten sie von ihrem Segen profitieren.

Dies könne man beispielsweise tun, indem man Gebete verrichtet, Koran liest und die Sadaka gibt. Als Schlusswort empfiehlt die IGMG-Hutba, in der heutigen Nacht für die Errettung der gesamten Menschheit zu beten.

Die Nacht der Bestimmung

In der Freitagspredigt der Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion (DITIB) geht es ebenfalls um die Kadr-Nacht. Die Nacht erzeuge unter Muslimen zum einen Trauer, dass die Atmosphäre der Barmherzigkeit, Vergebung und Läuterung des Monats zu Ende geht und andererseits Freude und Glück, die Möglichkeit zu haben die segensreiche Nacht zu begehen. Auch in dieser Hutba wird erwähnt, dass der Wert der Nacht dem zugrunde liegt, dass Muslime daran glauben, dass der Koran in dieser Nacht offenbart wurde. Die Nacht der Bestimmung zu begehen sei vor allem durch das Erkennen des Ranges und des Wertes des gnadenreichen Korans möglich. Außerdem hält die DITIB die Gläubigen dazu an, in der segensreichen Nacht der Bestimmung, für die Opfer des Istanbuler Anschlags zu beten und Kranrezitationen zu vollziehen.

Die Beschäftigung mit der Kadr-Nacht

In der Freitagspredigt des Verbandes der Islamischen Kulturzentren (VIKZ) geht es wie bei den vorherigen Hutbas, auch um die Kader-Nacht. Um die Kadr-Nacht gebührend zu verstehen und sie ihrem Wert gemäß begehen zu können müsse man sich mit der Botschaft des Koran, dessen Offenbarung in dieser gesegneten Nacht begonnen hat, beschäftigen und versuchen sie zu verinnerlichen. Wenn die Kadr-Nacht kommt, bedeutet das, dass kurze Zeit später das Ramadan-Fest, das Fest des Fastenbrechens, das Muslime feiern, vor der Tür steht. Das hingegen bedeute, dass Muslime an die Pflichtabgabe und die Sadaka denken müssen. Noch bevor das Fest beginnt sollten diese entrichtet werden, so die VIKZ.

Jeden Freitag blickt die IslamiQ-Redaktion auf die Freitagspredigten der muslimischen Religionsgemeinschaften in Deutschland und gibt einen Überblick.